Markenentwicklung für Teilsortiment im Mittelstand

Marken aufgeteilt

Wenn das Portfolio nach eigener Marke verlangt.

altes Logo

Bewährte Technologie aus Baden-Württemberg

Über Jahrzehnte stand pml für die Plattformen in Ladebordwänden, aber auch für Brücken, Treppen und Aussichtsplattformen. Das einzig gemeinsame dieser beiden Angebotssegmente war der Werkstoff (Aluminium) und das Leichtbau-Know-How der Ingenieure.

Alles andere, und insbesondere die Zielmärkte, unterschied sich deutlich voneinander. Die eine Zielgruppe ist typisch automotive, die andere eher verwaltungstechnisch orientiert. 

2019 entwickelten wir dann den Break: Die Brücken, Aussichtsplattformen und Marinas sollen in Zukunft unter neuer Marke am Markt agieren: Lightcross.

Marke

Lightcross
Die neue Marke vermittelt assoziativ eine Eigenschaft der Produkte: Sie sind aus Aluminium und damit sind sie leicht. Ein bedeutender Vorteil, wenn es darum geht, bestehende Fundamente zu verwenden oder lange Transportwege zurück zu legen. Denn bei schweren Brücken aus Stahl kommt es häufiger vor, dass gleich mehrere LKW den Transport übernehmen müssen, um Überladung zu vermeiden.

Logo

Das neue Logo integriert die Brückenanmutung als Signet. Das dunkle Rot spiegelt die Leidenschaft der Lightcross-Ingenieure für ihre Konstruktionen.

Leichtbau-Marke

Claim

Lightcross-Konstruktionen sind aus Aluminium und damit nicht nur leicht, sondern extrem stabil und vor allem wartungsarm. Sie müssen nicht gewartet, imprägniert oder nachlackiert werden. Sie sind bestens auf alles vorbereitet, was im Laufe der Jahre und Jahrzehnte kommen mag.

Daher entwickeln wir den Claim:

:Konstruktion Zukunft

USP

Der besondere Vorteil der Lightcross-Konstruktionen lässt sich in Zahlen ausdrücken, vorausgesetzt, man macht sich die Mühe, jeden Produktions- und Arbeitsschritt über die Standzeit einer Brücke zu berechnen. Das haben wir getan – von der Gewinnung des Primär-Aluminiums über die Recycling-Quote bis zu den fälligen Wartungen bei anderen Baustoffen, den dabei eingesetzten (biochemisch häufig problematischen) Mitteln wie Lacken, Imgrägniermitteln und der aufzuwendenden Arbeitszeit, aber auch den Transportwegen, um Brücken zu ihrem Bestimmungsort zu bringen.

Heraus gekommen ist dabei der Lightcross-Faktor. Er zeigt in Abhängigkeit von Standzeit, Nutzbreite und Länge der Brücke die Vorteile der Lightcross-Brücken gegenüber Holz- oder Stahlkonstruktionen.

USP der Marke

Web

Das Web greift natürlich die Positionierung auf und bietet eine unmittelbare Erlebnismöglichkeit des USPs, des Lightcross-Faktors. In Echtzeit können Interessenten die ökologischen und ökonomischen Vorteile der Lightcross-Brücke gegenüber konventionellen Brücken berechnen.

Print

Auch klassische Maßnahmen befeuern den Erfolg der neuen Marke. Neben dem Messeauftritt sind auch die Printmaterialien neu entstanden und informieren über den innovativen Charakter des Produktportfolios.

Und sonst noch:

Werbeagentur Bielefeld
Werbeagentur SAP Consultants

Webvideo Employer Branding

https://luenstroth-werbeagentur.de/wp-content/uploads/webvideos-agentur-making-of.mp4 Employer Branding Video apsolut mit seinem Stammsitz in Bielefeld...

Mehr dazu...
Werbeagentur Bielefeld
Kreativagentur Stadtwerke Bielefeld

Markenentwicklung

https://luenstroth-werbeagentur.de/wp-content/uploads/Markenentwicklung.mp4 Markenentwicklung und Naming Griffig und rechtssicher. Marken für internationale...

Mehr dazu...